Das Kloster Fahr, die Investorin PROSPERITA Stiftung für berufliche Vorsorge und das Projektteam starten mit den Behörden die Konkretisierung als Basis für die Vertragsausarbeitung und anschliessende Umsetzung des Gesamtkonzeptes.